top of page
  • AutorenbildAntje Przyborowski

Trauer kann deinen Freundeskreis ändern

Trauer gehört zu den Dingen im Leben, die deinen Freundeskreis nachhaltig ändern können. Die Gründe dafür sind vielfältig. Nicht jeder kommt mit deiner Trauer zu recht. Vielleicht erschreckt sie deine Freunde. Vielleicht haben sie selbst Angst davor, dass ein solcher Verlust sie trifft. Statt Zuwendung und Verständnis bekommst du womöglich ungebetene Ratschläge, Vorwürfe oder sonstige unpassende Dinge zu hören.


Auf der anderen Seite begegnen dir aber auch Menschen, mit denen du bisher kaum Berührungspunkte hattest. Andere Trauernde, die wissen, wie es dir gerade geht und was du jetzt vielleicht brauchst. Oder auch völlig Fremde, die dich jetzt gerade unterstützen. Manchmal begleiten sie dich ein kurzes Stück des Weges. Manch einer wird aber auch zu einem guten Freund werden.


All das ist normal in einem Trauerprozess. So wie du dich durch deinen Verlust veränderst, nicht mehr dieselbe bist wie zu vor, so verändern sich auch deine Beziehungen und deine Ansprüche an sie. Vielleicht gab es vorher schon Risse darin, die jetzt offen zu Tage treten. Gerade in Trauerzeiten hast du in der Regel keine Kraft dafür, diese Risse zu kitten.


Dann ist es oft besser, diese Beziehungen loszulassen, weil sie nicht mehr zu deiner veränderten Lebenswirklichkeit passen. Natürlich ist es traurig, wenn neben deinem schweren Verlust jetzt auch noch langjährige Beziehungen zerbrechen. Doch gerade jetzt ist es wichtig, dass du darauf achtest, was dir gut tut. Die Befindlichkeiten anderer Menschen stehen an zweiter Stelle.


Achte auf dich.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page