top of page
  • Antje Przyborowski

Was trägt dich?

Schwere Verluste, wie zum Beispiel der Tod eines lieben Menschens, können die Grundlagen deines Lebens in Frage stellen. Es kann der Punkt kommen, an dem du dich fragst, was dich in deinem Leben jetzt noch trägt. Was ist da noch, auf das Verlass ist? Was gibt dir Halt in diesen schweren Stunden, Tagen, Wochen und Monaten, vielleicht sogar Jahren? Jetzt, wo gefühlt all das Verlässliche weggebrochen ist, an das du immer geglaubt hast?


Ich möchte dich heute einladen, dich auf die Suche zu begeben. Was trägt dich jetzt gerade? Wo findest du deinen Halt? Die Antwort fällt bei jedem anders aus. Der eine finde eine innere Stärke in sich oder fühlt sich durch die Erinnerung an schöne Zeiten getragen. Für den anderen ist es der Glaube an eine höhere Macht oder Freunde und Familie. Es können auch Spaziergänge in der Natur sein oder ein anderes Hobby. Manch einen trägt seine Arbeit. Die Möglichkeiten sind vielfältig.


Die Frage kannst du nur für dich selbst beantworten. Denn was für den einen ein Halt ist, ist für den nächsten vielleicht gerade völlig weggebrochen und deshalb nicht mehr tragfähig. Und wenn du nichts findest? Dann kann ein Blick in deine Vergangenheit helfen. Vielleicht findest du dort etwas, was dich früher getragen hat und an das du jetzt wieder anknüpfen kannst. Vielleicht erkennst du dann ein kleines Licht in deinem dunklen Alltag, welches dein Leid etwas lindern kann.


Achte auf dich.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page